Pausenraum

Ein Pausenraum ist ein Ort für informelle Begegnungen zwischen Mitarbeitern. Er fördert indirekt die sozialen Beziehungen sowie den Wissens- und Erfahrungsaustausch.[1] Es handelt sich somit um Orte, in denen Mitarbeiter zwanglos miteinander reden können. Ein Pausenraum ist daher weniger eine Methode des Wissensmanagement als eine infrastrukturelle Maßnahme, die informelle Gespräche zwischen Mitarbeitern fördert. Durch die Bereitstellung von Räumen der Begegnung können günstige Voraussetzungen für die Verbreitung von stark Kontext-abhängigen Wissen geschaffen werden. Sie schaffen Gelegenheiten für spontane, informelle Gespräche und können bereichsübergreifende Zusammenhänge erlebbar machen, frei nach dem Motto ”Beim Reden kommen d’Leut zsam!”.[2]

Weblinks

Einzelnachweise