Aktionslernen

Aktionslernen dient der Entwicklung von Managementfähigkeiten durch direktes Anwenden des Gelernten in den Geschäftsprozessen der beteiligten Führungskräfte.[1] Es handelt sich dabei um einen erfahrungsorientierten Ansatz zur Entwicklung von Managementfähigkeiten, der von Prof. Reg Revans erfunden wurde. Die Grundidee ist, dass traditionelles Lernen auf der Vermittlung von Wissen beruht, das Lösungen zu bekannten Problemen liefert. Aktionslernen beruht dagegen nicht nur auf diesem vorbestimmten Wissen, sondern greift auf Erfahrungswissen zurück, um Probleme zu lösen, für die es keine bekannten Lösungen gibt. Ziel dieser Methode ist, die praktischen Managementfähigkeiten einer Führungskraft zu verbessern. Die Effektivität der Führungskräfte in ihrer momentanen und zukünftigen Arbeit wird erhöht und damit auch ihre persönliche Karriere gefördert. [2]

Weblinks

Einzelnachweise