Videokonferenz/Musik in Videokonferenzen einspielen

Dieses Tutorial beschreibt, wie man Musik mit hoher Qualität in Videokonferenzen einspielen kann. Videokonferenz-Tools wie Zoom, Teams, WebEx oder BlueJeans sind auf die Echtzeit-Übertragung von Sprache bei vielen gleichzeitigen Sprecher*innen optimiert. Die Übertragung von Musik in hoher Qualität stellt völlig andere Anforderungen für die man von den Standardeinstellungen der Tools abweichen muss.

Die Anleitung richtet sich z.B. an

  • Veranstalter, die in Online-Konferenzen oder virtuelle Barcamps Pausenmusik einspielen wollen
  • Trainer und Lehrer, die Einzel- oder Gruppenarbeitsphasen mit Musik untermalen wollen
  • Sporttrainer, Yoga-Lehrer & Co., die ihre Workouts mit Musik versehen möchten
  • Privatpersonen, die ihren virtuellen Spieleapend oder die digitale Party aufpeppen möchten

Zu lösende Probleme sind:

  • Audioprocessing: um Echos, Hallo und Störgeräusche zu unterdrücken verwenden Videokonferenz-Tools Algorithmen zur Signalverarbeitung, die "Gift" für Musik sind. Dieses Audioprocessing muss deaktiviert werden.
  • Monitoring: Echos und Rückkopplungen entstehen, wenn Lautsprecher und Mikrofon im gleichen Raum sind. Ein typisches Problem, wenn man einfach nur ein iPad oder eingebaute Mikrofone/Lautsprecher von Laptops verwendet.
  • Audiorouting: Videokonferenz-Tools verfügen wie ein Telefon nur über einen Sprachkanal. Will man Sprache und Musik zusammen übertragen, müssen diese zunächst mit einem Mischpult zusammengemischt und dann übertragen werden.

Das braucht man

Dieses Tutorial geht von Zoom als Videokonferenz-Tool aus. Bei anderen Tools muss man schauen, ob die entsprechenden Einstellungen dort auch vorgenommen werden können. Das Tutorial geht von Windows 10 als Betriebssystem aus. Bei der Software wird auf frei verfügbare Tools zurückgegriffen:

  1. Voicemeter Virtual Mixer - das virtuelle Mischpult, das Sprach- und Musik-Signal mischt und als virtuelles Audiointerface bereitstellt.
  2. VLC - freier Medienplayer, der auch Fernsteuerung per App über das Netzwerk zulässt
  3. Drahtloses Headset - im Tutorial verwenden wir ein Jabra Evolve 65. Achtung: bei Bluetooth-Headsets ist durch die Verwendung des sog. Hands-Free Profile keine Studioqualität erreichbar, für Seminare & Co. ist es aber brauchbar
  4. Musik - Audio-Dateien z.B. im MP3-Format. Hier ist gerade bei öffentlicher Verwendung auf die Urheberrechte zu achten.

Anleitung

Schritt 1: Virtuelles Mischpult installieren

Lade dir den Voicemeter Virtual Mixer herunter und installiert es. Die drei linken Spalten (Hardware Input 1, Hardware Input 2 und Virtual Input) sind die Eingangskanäle, die rechte Spalte (A Main Out und B Virtual Out) sind die Ausgangskanäle des Mischpults.

Voicemeter.png

=== Schritt 2: Virtuelles Mischpult einrichten Alle Kanäle in Voicemeter außer dem virtuellen Input können durch Klick auf die kleinen Pfeile konfiguriert werden. In diesem Setup verwenden wir die Kanäle wie folgt (siehe Screenshot oben):

  • Hardware Input 1: das Mikrofon des drahtlosen Headsets über das Hands-Free Profile (=der Trainer, Redner).
  • Hardware Input 2: nicht verwendet.
  • Virtual Input: Musik aus dem Mediaplayer.
  • A Main Out: Kopfhörer des drahtlosen Headsets, damit Trainer oder Redner hören, was die Teilnehmer der Videokonferenz sagen.
  • B Virtual Out: gemischtes Signal aus Sprache und Musik, das als Mikrofon im Videokonferenz-Tool verwendet wird.

Schritt 3: Musik abspielen

Im VLC Mediaplayer (oder jedem anderen Mediaplayer) eine Musikdatei öffnen und abspielen. Die Musik ist über die Lautsprecher des Laptops zu hören. Dann durch Klick auf dem Lautsprecher-Symbol in der Taskleiste (dort der kleine Pfeil rechts) die Wiedergabe auf Voicemeter Input umstellen:

Einstellung-wiedergabegerät.png

Ergebnis: die Musik ist über den Lautsprecher nicht mehr zu hören, dafür bewegt sich die Pegelanzeige bei Virtual Input in Voicemeter und die Musik ist über das Headset zu hören.

Schritt 4: Audiorouting in Voicemeter einrichten

Damit die Teilnehmer der Videokonferenz den Trainer/Redner hören und der Trainer/Redner die Musik und die Teilnehmer sind folgende Einstellungen im Audiorouting von Voicemeter vorzunehmen (X = Route aktiv, ausgefüllter A/B Knopf; O = Route inaktive, leerer A/B Knopf):

Eingangskanal A B
Hardware Input 1 O X
Hardware Input 2 O O
Virtual Input X X


Schritt 5: Videokonferenz-Tool für hohe Audioqualität konfigurieren

In den Audio-Einstellungen von Zoom auf Erweitert klicken, um die erweiterten Einstellungen zu öffnen:

Zoom-audio-erweitert.png

In den erweiterten Einstellungen die Originalton-Option aktivieren (diese Option deaktiviert das Audioprocessing in Zoom):

Zoom-audio-originalton.png

Schritt 6: Videokonferenz starten

Starte einen Zoom-Videokonferenz und stelle als Lautsprecher Voicemeter Input und als Mikrofon Voicemeter Output ein. Dadurch wird Voicemeter "zwischen" Headset/Mediaplayer und Zoom geschaltet. Dann noch oben rechts die Option Originalton einschalten aktivieren, um das Audioprocessing von Zoom abzuschalten.

Zoom-audio-originalton-ein.png

Fertig :-)

Tipps, Tricks & Workhacks

  • Über die Fader (Schieberegler) bei Hardware Input 1 und Virtual Input kann man Lautstärke der eigenen Stimme und der Musik regeln. Dafür verwendet man am einfachsten ein Laptop mit Touchscreen.

Siehe auch