Workadventure: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Copedia
Zeile 1: Zeile 1:
'''Workadventure''' ist eine Plattform für virtuelle Zusammenarbeit und virtuelle Veranstaltungen in einer 2D-Welt mit [https://de.wikipedia.org/wiki/Isometrische_Perspektive_in_Computerspielen isometrischer Perspektive]. Die Welten (Karten genannt) können selbst gebaut werden. Die Firma TCM bietet Workadventure [https://workadventu.re/pricing kostenpflichtig als Software as a Service] an, hat aber auch den Quellcode auf GitHub veröffentlicht, mit dem man einen eigenen Server betreiben kann.
+
'''Workadventure''' ist eine Plattform für virtuelle Zusammenarbeit und virtuelle Veranstaltungen in einer 2D-Welt mit [https://de.wikipedia.org/wiki/Isometrische_Perspektive_in_Computerspielen isometrischer Perspektive]. Die Welten (Karten genannt) können selbst gebaut werden. Die Firma [https://thecodingmachine.com/en/ The Coding Machine] (TCM) bietet Workadventure [https://workadventu.re/pricing kostenpflichtig als Software as a Service] an, hat aber auch den Quellcode auf GitHub veröffentlicht, mit dem man einen eigenen Server betreiben kann.
  
 
<embedvideo service=youtube>https://www.youtube.com/watch?v=evprH8uWyh8</service>
 
<embedvideo service=youtube>https://www.youtube.com/watch?v=evprH8uWyh8</service>
Zeile 14: Zeile 14:
  
 
<embedvideo service=youtube>https://www.youtube.com/watch?v=AKF8PDlZclw</embedvideo>
 
<embedvideo service=youtube>https://www.youtube.com/watch?v=AKF8PDlZclw</embedvideo>
 +
 +
== Karten für Workadventure bauen ==
 +
Bei Workadventure sind der Server und die Karte getrennte Einheiten. Über die URL wird dem Server die Karte, die üblicherweise auf Github verwaltet wird, übergeben. Karten werden mit dem Editor [https://www.mapeditor.org/ Tiled] erstellt. Für das Erstellen von Karten gibt es eine [https://workadventu.re/map-building/ Anleitung] und ein [https://github.com/thecodingmachine/workadventure-map-starter-kit Map Starter Kit].
 +
 +
Infos zum Karten bauen:
 +
 +
* Die "Tiles" zum Bauen der Karte sind 32x32 Pixel groß, das entspricht ungefähr einem Meter.
 +
* Zusammenstellungen von Tiles, sog. Tilesets, gibt es z.B. auf [https://itch.io/ itch.io], [https://opengameart.org/ opengameart.org] und [https://www.deviantart.com/ deviantart.com] (auf Lizenzen achten, wichtig: Tilesets müssen in die Karte eingebettet sein).
 +
* Mit [https://www.piskelapp.com/ Piskel] und [https://krita.org/ Krita] kann man selber Tiles "pixeln" ([https://media.ccc.de/v/34C3-jugend-hackt-1016-pixel_art_workshop Anleitung]).
 +
* Die Karte muss eine Ebene (layer) mit Namen "floorLayer" vom Typ "objectgroup" enthalten.
 +
* Folgende Eigenschaften (properties) einer Karte werden von Workadventure berücksichtigt und auf der Credit-Seite angezeigt: mapName, mapLink, mapDescription und mapCopyright.
 +
* Die Karte kann eine Ebene "start" mit einem oder mehreren Tiles enthalten. Diese Tiles sind die Startposituonen der Avatare (Woka genannt).
  
 
== Siehe auch ==
 
== Siehe auch ==

Version vom 25. August 2022, 16:15 Uhr

Workadventure ist eine Plattform für virtuelle Zusammenarbeit und virtuelle Veranstaltungen in einer 2D-Welt mit isometrischer Perspektive. Die Welten (Karten genannt) können selbst gebaut werden. Die Firma The Coding Machine (TCM) bietet Workadventure kostenpflichtig als Software as a Service an, hat aber auch den Quellcode auf GitHub veröffentlicht, mit dem man einen eigenen Server betreiben kann.

Beispiele

Karten für Workadventure bauen

Bei Workadventure sind der Server und die Karte getrennte Einheiten. Über die URL wird dem Server die Karte, die üblicherweise auf Github verwaltet wird, übergeben. Karten werden mit dem Editor Tiled erstellt. Für das Erstellen von Karten gibt es eine Anleitung und ein Map Starter Kit.

Infos zum Karten bauen:

  • Die "Tiles" zum Bauen der Karte sind 32x32 Pixel groß, das entspricht ungefähr einem Meter.
  • Zusammenstellungen von Tiles, sog. Tilesets, gibt es z.B. auf itch.io, opengameart.org und deviantart.com (auf Lizenzen achten, wichtig: Tilesets müssen in die Karte eingebettet sein).
  • Mit Piskel und Krita kann man selber Tiles "pixeln" (Anleitung).
  • Die Karte muss eine Ebene (layer) mit Namen "floorLayer" vom Typ "objectgroup" enthalten.
  • Folgende Eigenschaften (properties) einer Karte werden von Workadventure berücksichtigt und auf der Credit-Seite angezeigt: mapName, mapLink, mapDescription und mapCopyright.
  • Die Karte kann eine Ebene "start" mit einem oder mehreren Tiles enthalten. Diese Tiles sind die Startposituonen der Avatare (Woka genannt).

Siehe auch

Weblinks