Wiki: Unterschied zwischen den Versionen

(Anwendungsbeispiele)
Zeile 41: Zeile 41:
 
* [[Audi AG]] [http://www.cogneon.de/node/2967]
 
* [[Audi AG]] [http://www.cogneon.de/node/2967]
 
* [[Bosch]] [http://www.cogneon.de/node/2478]
 
* [[Bosch]] [http://www.cogneon.de/node/2478]
 +
* [http://www.e20cases.org/fallstudien/audi-ag-wikinet-taschenmesser-fur-zusammenarbeit-und-vernetzung/ Audi AG: Wikinet – Taschenmesser für Zusammenarbeit und Vernetzung]
  
 
==Siehe auch==
 
==Siehe auch==

Version vom 16. September 2011, 16:02 Uhr


Ein Wiki (Hawaiisch für „schnell“), ist eine Sammlung von Webseiten, die von den Benutzern nicht nur gelesen, sondern meist auch direkt online geändert werden können. Wikis ermöglichen es verschiedenen Autoren, gemeinschaftlich an Texten zu arbeiten. Ziel eines Wiki ist es im Allgemeinen, die Erfahrung und den Wissensschatz der Autoren kollaborativ in Texten auszudrücken.

Methodenbeschreibung

Klassifizierung von Wikis

  • Wikis im Internet
    • Öffentlich zugreifbare Wikis wie z.B. die Wikipedia. Die Webseite Wikiindex listet mehr als 6000 solcher Wikis[1].
    • Stadt- und Regiowikis sind Wikis, die von den Bürgern einer Stadt oder Region verwendet werden und die oft Inhalte enthalten, die die Relevanzkriterien der Wikipedia nicht erfüllen. Das Stadtwiki Karlsruhe gilt als das größte Stadtwiki weltweit, das Frankenwiki liegt auf Platz 28[2].
  • Wikis in Organisationen[3]
    • Organisations- und Firmenwikis, auch "Pedias" genannt, weil sie meist ähnlich der Wikipedia das Wissen der Organisation enzyklopädisch beschreiben.
    • Gruppenwikis, z.B. für Abteilungen oder Projekte. Typische Inhalte sind die Teamkommunikation, Dokumentation von Produkteigenschaften, Inhalte zur Entarbeitung neur Mitarbeiter und Diskussion von fachlichen Themn
    • Persönliche Wikis, die nur von einer Person, z.B. als Ergänzung oder Ersatz zu einem Notizbuch verwendet werden.

Wiki-Software

Als Wiki-Software kommt hierbei häufig MediaWiki, Microsoft Office SharePoint Server 2007 und Confluence zum Einsatz. Im Gegensatz zur Wikipedia muss ein Wiki in einem Unternehmen aber nicht zwingend als Enzyklopädie eingesetzt werden, eine Vielzahl anderer Anwendungsfälle (z.B. Glossar, FAQ, gemeinsames Erstellen von Dokumenten, Veranstaltungs-Wiki, Projekt-Wiki, Abteilungs-Wiki) sind vorstellbar.

Wichtige Funktionen von Wiki-Software sind:

  • Bearbeiten-Funktion
  • Versionshistorie
  • Benachrichtigungsfunktion
  • Beobachtungsfunktion
  • Vorlagen
  • Diskussionsseite
  • Suche
  • Was zeigt hier hin
  • WYSIWYG-Editor

Erfolgsfaktoren

Damit ein Wiki funktioniert müssen einige Prinzipien beachtet und eingehalten werden[4]:

  • Jeder darf alles lesen
  • Jeder darf alles verändern
  • Jeder darf neue Beiträge hinzufügen
  • Jeder muss damit rechnen, dass seine Beiträge verändert werden
  • Jede alte Version kann wieder hergestellt werden

Anwendungsbeispiele

Siehe auch

Literatur

Weblinks

Einzelnachweise

  1. URL http://wikiindex.org/Category:All abgerufen am 16.08.2011.
  2. URL http://omaha.towncommons.com/Project:Largest_City_Wikis abgerufen am 16.08.2011.
  3. Poole, E., Grudin, J.: A Taxonomy of Wiki Genres in Enterprise Settings. 2010. URL http://research.microsoft.com/pubs/138572/WikiSymTaxonomy.pdf abgerufen am 16.08.2010.
  4. Seren, P., Dueckert, S.: Erfahrungsbericht Schaeffler Wiki. URL http://www.cogneon.de/node/3016 abgerufen am 16.08.2011.