Scrum: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Copedia
Zeile 1: Zeile 1:
{{Wikipedia-Artikel}}  
+
{{Wikipedia-Artikel}}
  
'''Scrum''' (engl. das Gedränge) ist eine Methode für das agile [[Projektmanagement]]. Der Begriff kommt aus dem amerikanischen Football und wurde erstmals von Nonaka und Takeuchi im Kontext des Innovationsprozesses verwendet. Es ist ein Vorgehensmodell, das wenige Festlegungen trifft, sondern Prinzipien formuliert. Teams bzw. Entwickler organisieren sich weitgehend selbst (Selbstorganisation). [[Ken Schwaber]], [[Jeff Sutherland]] und [[Mike Beedle]] haben Scrum im Bereich Software-Entwicklung etabliert. Als Methode zur Software-Entwicklung wurde Scrum das erste Mal in dem Buch "Wicked Problems, Righteous Solutions" als Software-Entwicklungsmethode beschrieben. Scrum in Produktionsumgebungen wird zum ersten Mal im Buch "The New Product Development Game" erläutert und später in "[[The Knowledge-Creating Company]]" weiter ausgeführt von [[Ikujiro Nonaka]] und [[Hirotaka Takeuchi]].  
+
'''Scrum''' (engl. das Gedränge) ist eine Methode für das agile [[Projektmanagement]]. Der Begriff kommt aus dem amerikanischen Football und wurde erstmals von Nonaka und Takeuchi im Kontext des Innovationsprozesses verwendet. Es ist ein Vorgehensmodell, das wenige Festlegungen trifft, sondern Prinzipien formuliert. Teams bzw. Entwickler organisieren sich weitgehend selbst (Selbstorganisation). [[Ken Schwaber]], [[Jeff Sutherland]] und [[Mike Beedle]] haben Scrum im Bereich Software-Entwicklung etabliert. Als Methode zur Software-Entwicklung wurde Scrum das erste Mal in dem Buch "Wicked Problems, Righteous Solutions" als Software-Entwicklungsmethode beschrieben. Scrum in Produktionsumgebungen wird zum ersten Mal im Buch "The New Product Development Game" erläutert und später in "[[The Knowledge-Creating Company]]" weiter ausgeführt von [[Ikujiro Nonaka]] und [[Hirotaka Takeuchi]].
  
Besonders in den Bereichen, wo eine konkrete Projektplanung aufgrund der hohen Komplexität oder des hohen Veränderungsgrades weder möglich noch sinnvoll ist, entfaltet Scrum seine Stärken. Scrum basiert dabei auf den Werten des Agilen Manifests von 2001 (zitiert nach http://de.wikipedia.org/wiki/Scrum):  
+
Besonders in den Bereichen, wo eine konkrete Projektplanung aufgrund der hohen Komplexität oder des hohen Veränderungsgrades weder möglich noch sinnvoll ist, entfaltet Scrum seine Stärken. Scrum basiert dabei auf den Werten des Agilen Manifests von 2001 (zitiert nach http://de.wikipedia.org/wiki/Scrum):
  
#Individuen und Interaktionen gelten mehr als Prozesse und Tools.  
+
#Individuen und Interaktionen gelten mehr als Prozesse und Tools.
#Funktionierende Programme gelten mehr als ausführliche Dokumentation.  
+
#Funktionierende Programme gelten mehr als ausführliche Dokumentation.
#Die stetige Zusammenarbeit mit dem Kunden steht über Verträgen.  
+
#Die stetige Zusammenarbeit mit dem Kunden steht über Verträgen.
 
#Der Mut und die Offenheit für Änderungen steht über dem Befolgen eines festgelegten Plans.
 
#Der Mut und die Offenheit für Änderungen steht über dem Befolgen eines festgelegten Plans.
  
 
== Scrum Rollen ==
 
== Scrum Rollen ==
  
Scrum Rollen sind Rollen in einem Prozess und nicht Positionen in einem Unternehmen.  
+
Scrum Rollen sind Rollen in einem Prozess und nicht Positionen in einem Unternehmen.
  
*[[Scrum Master]]  
+
*[[Scrum Master]]
*[[Product Owner]]  
+
*[[Product Owner]]
*[[Team (Scrum)|Team]]  
+
*[[Team (Scrum)|Team]]
*[[Customer (Scrum)|Customer]]  
+
*[[Customer (Scrum)|Customer]]
 
*[[Enduser (Scrum)|Enduser]]
 
*[[Enduser (Scrum)|Enduser]]
  
 
== Scrum Prozess ==
 
== Scrum Prozess ==
  
*[[Vision (Scrum)|Vision]] (des [[Product Owner]])  
+
*[[Vision (Scrum)|Vision]] (des [[Product Owner]])
*[[Product Backlog]] (entält Deliverables) zur Kommunikation der Vision (geordnete Liste an Dingen, die sich der Product Owner vorstellt) ([[Burndown Chart]])  
+
*[[Product Backlog]] (entält Deliverables) zur Kommunikation der Vision (geordnete Liste an Dingen, die sich der Product Owner vorstellt) ([[Burndown Chart]])
*1. [[Sprint]] (Zeiteinheit (Timebox), in der ein Team ein vorgegebenes Ziel zu erreichen versucht)  
+
*1. [[Sprint]] (Zeiteinheit (Timebox), in der ein Team ein vorgegebenes Ziel zu erreichen versucht)
**[[Sprint Planning 1]] (1+2 dauern 1 Tag) (ähnlich wie Briefing, Auftragsbesprechung´, Definition des [[Sprint Goal]], Team selektiert Elemente aus dem Product Backlog ([[Selected Product Backlog]]))  
+
**[[Sprint Planning 1]] (1+2 dauern 1 Tag) (ähnlich wie Briefing, Auftragsbesprechung´, Definition des [[Sprint Goal]], Team selektiert Elemente aus dem Product Backlog ([[Selected Product Backlog]]))
**[[Sprint Planning 2]] (Team erstellt [[Sprint Backlog]] mit allen Aufgaben, die ausgeführt werden müssen, um das Sprint Goal zu erreichen)  
+
**[[Sprint Planning 2]] (Team erstellt [[Sprint Backlog]] mit allen Aufgaben, die ausgeführt werden müssen, um das Sprint Goal zu erreichen)
*[[Daily Scrum]] (Was habe ich gestern erreicht? Was möchte ich heute erreichen? Was sind aktuelle Probleme?)  
+
*[[Daily Scrum]] (Was habe ich gestern erreicht? Was möchte ich heute erreichen? Was sind aktuelle Probleme?)
*[[Sprint Review]] (10-90 Minuten)  
+
*[[Sprint Review]] (10-90 Minuten)
*[[Sprint Retrospektive]] ([[Team Backlog]], [[Impediment Backlog]])  
+
*[[Sprint Retrospektive]] ([[Team Backlog]], [[Impediment Backlog]])
 
*Nächste Sprints
 
*Nächste Sprints
  
 
== Scrum Anwendungsbeispiele ==
 
== Scrum Anwendungsbeispiele ==
  
*[[Scrum im Beratungsprozess bei der Cogneon GmbH]]  
+
*[[Scrum im Beratungsprozess bei der Cogneon GmbH]]
 
*[[Scrum - Lessons Learned]]
 
*[[Scrum - Lessons Learned]]
  
 
== Siehe auch ==
 
== Siehe auch ==
  
*[[Scrum in Mediawiki abbilden]]  
+
*[[Scrum in Mediawiki abbilden]]
*[[Scrum on Scrum]] ([[Multiprojektmanagement]] mit Scrum)  
+
*[[Scrum on Scrum]] ([[Multiprojektmanagement]] mit Scrum)
 
*[[Scrum (COGNEON Schulung)|COGNEON Schulung - Scrum - Agiles Projektmanagement]]
 
*[[Scrum (COGNEON Schulung)|COGNEON Schulung - Scrum - Agiles Projektmanagement]]
  
<br>  
+
<br>
  
 
== Weblinks  ==
 
== Weblinks  ==
  
*[http://www.davenicolette.net/articles/scrum.png Scrum-Prozess]  
+
*[http://www.davenicolette.net/articles/scrum.png Scrum-Prozess]
*Jiri Lundak: [http://www.lundak.org/downloads/ParalleleProjektbearbeitungMitScrum.pdf Der Herr der Projekte - Parallele Projektbearbeitung mit Scrum]  
+
*Jiri Lundak: [http://www.lundak.org/downloads/ParalleleProjektbearbeitungMitScrum.pdf Der Herr der Projekte - Parallele Projektbearbeitung mit Scrum]
*[http://www.se-radio.net/index.php?post_id=220581 Roman Pichler on Scrum] (Podcast auf [http://www.se-radio.net SE-Radio])  
+
*[http://www.se-radio.net/index.php?post_id=220581 Roman Pichler on Scrum] (Podcast auf [http://www.se-radio.net SE-Radio])
*[http://groups.yahoo.com/group/scrumdevelopment/messages http://groups.yahoo.com/group/scrumdevelopment/messages]  
+
*[http://groups.yahoo.com/group/scrumdevelopment/messages http://groups.yahoo.com/group/scrumdevelopment/messages]
*[http://scrumwiki.org http://scrumwiki.org]  
+
*[http://scrumwiki.org http://scrumwiki.org]
*[http://harvardbusinessonline.hbsp.harvard.edu/b02/en/common/item_detail.jhtml?id=86116 The New New Product Development Game] (Article by Takeuchi and Nonaka which already contains most of the Scrum charakteristica)  
+
*[http://harvardbusinessonline.hbsp.harvard.edu/b02/en/common/item_detail.jhtml?id=86116 The New New Product Development Game] (Article by Takeuchi and Nonaka which already contains most of the Scrum charakteristica)
*[http://agilethinking.net/blog http://agilethinking.net/blog]  
+
*[http://agilethinking.net/blog http://agilethinking.net/blog]
*[http://jeffsutherland.com/ http://jeffsutherland.com/]  
+
*[http://jeffsutherland.com/ http://jeffsutherland.com/]
**[http://jeffsutherland.com/scrum/2006/11/scrum-supports-cmmi-level-5.html Jeff Sutherland on CMMI and Scrum]  
+
**[http://jeffsutherland.com/scrum/2006/11/scrum-supports-cmmi-level-5.html Jeff Sutherland on CMMI and Scrum]
**[http://jeffsutherland.com/scrum/2008/09/shock-therapy-bootstrapping.html Scott Downey about his way of a Scrum Shock Therapy] (and why it works)  
+
**[http://jeffsutherland.com/scrum/2008/09/shock-therapy-bootstrapping.html Scott Downey about his way of a Scrum Shock Therapy] (and why it works)
*[http://www.cs.umd.edu/class/spring2003/cmsc838p/Process/waterfall.pdf Wasserfall Modell] (oft falsch verstanden, weil linear)  
+
*[http://www.cs.umd.edu/class/spring2003/cmsc838p/Process/waterfall.pdf Wasserfall Modell] (oft falsch verstanden, weil linear)
*[http://www.crisp.se/henrik.kniberg/ScrumAndXpFromTheTrenches.pdf ScrumAndXpFromTheTrenches.pdf]  
+
*[http://www.crisp.se/henrik.kniberg/ScrumAndXpFromTheTrenches.pdf ScrumAndXpFromTheTrenches.pdf]
*[http://www.controlchaos.com/about/ Control Chaos] (Webseite von Ken Schwaber)  
+
*[http://www.controlchaos.com/about/ Control Chaos] (Webseite von Ken Schwaber)
*[http://inside-scrum.blogspot.com inside scrum] (Weblog&nbsp;zu Scrum)  
+
*[http://inside-scrum.blogspot.com inside scrum] (Weblog&nbsp;zu Scrum)
*[http://scrum-master.de Scrum-Master.de]  
+
*[http://scrum-master.de Scrum-Master.de]
*[http://agilesoftwaredevelopment.com Blog zu agiler Software-Entwicklung]  
+
*[http://agilesoftwaredevelopment.com Blog zu agiler Software-Entwicklung]
 
*[http://agilemanifesto.org/ http://agilemanifesto.org/]<br>
 
*[http://agilemanifesto.org/ http://agilemanifesto.org/]<br>
 +
*[http://www.slideshare.net/bmyllerup/scrum-embedded-systems] Präsentation und Poster zu Scrum
  
'''Videos'''  
+
'''Videos'''
  
*Vortrag von Ken Schwaber [http://video.google.com/videoplay?docid=-7230144396191025011&q=takeuchi+nonaka+the+new+new&total=1&start=0&num=10&so=0&type=search&plindex=0 Google Tech Talks September 5, 2006]  
+
*Vortrag von Ken Schwaber [http://video.google.com/videoplay?docid=-7230144396191025011&q=takeuchi+nonaka+the+new+new&total=1&start=0&num=10&so=0&type=search&plindex=0 Google Tech Talks September 5, 2006]
*Video: Vortrag von Jeff Sutherland mit Folien: [http://www.infoq.com/presentations/The-Roots-of-Scrum The Roots of Scrum]  
+
*Video: Vortrag von Jeff Sutherland mit Folien: [http://www.infoq.com/presentations/The-Roots-of-Scrum The Roots of Scrum]
 
*[http://corporate.sprint-it.de/videos/StreamingVideoXPDays.mov Scrum in a Nutshell]
 
*[http://corporate.sprint-it.de/videos/StreamingVideoXPDays.mov Scrum in a Nutshell]
  
'''Checkliste'''  
+
'''Checkliste'''
  
 
*[http://www.sprint-it.de/scrum-checklists/ Scrum Checklist]
 
*[http://www.sprint-it.de/scrum-checklists/ Scrum Checklist]
Zeile 77: Zeile 78:
 
== Ansprechpartner  ==
 
== Ansprechpartner  ==
  
*[[Kerstin Bücher]] (Cogneon)  
+
*[[Kerstin Bücher]] (Cogneon)
*[[Boris Gloger]]  
+
*[[Boris Gloger]]
*[[Jutta Eckstein]]  
+
*[[Jutta Eckstein]]
 
*[[Lars Thomas]]
 
*[[Lars Thomas]]
  
[[Kategorie:methode, scrum, projektmanagement]] [[Kategorie:Methode]]
+
[[Kategorie:Methode]]

Version vom 3. Mai 2009, 21:49 Uhr

  1. REDIRECT Vorlage:Wikipedia-artikel


Scrum (engl. das Gedränge) ist eine Methode für das agile Projektmanagement. Der Begriff kommt aus dem amerikanischen Football und wurde erstmals von Nonaka und Takeuchi im Kontext des Innovationsprozesses verwendet. Es ist ein Vorgehensmodell, das wenige Festlegungen trifft, sondern Prinzipien formuliert. Teams bzw. Entwickler organisieren sich weitgehend selbst (Selbstorganisation). Ken Schwaber, Jeff Sutherland und Mike Beedle haben Scrum im Bereich Software-Entwicklung etabliert. Als Methode zur Software-Entwicklung wurde Scrum das erste Mal in dem Buch "Wicked Problems, Righteous Solutions" als Software-Entwicklungsmethode beschrieben. Scrum in Produktionsumgebungen wird zum ersten Mal im Buch "The New Product Development Game" erläutert und später in "The Knowledge-Creating Company" weiter ausgeführt von Ikujiro Nonaka und Hirotaka Takeuchi.

Besonders in den Bereichen, wo eine konkrete Projektplanung aufgrund der hohen Komplexität oder des hohen Veränderungsgrades weder möglich noch sinnvoll ist, entfaltet Scrum seine Stärken. Scrum basiert dabei auf den Werten des Agilen Manifests von 2001 (zitiert nach http://de.wikipedia.org/wiki/Scrum):

  1. Individuen und Interaktionen gelten mehr als Prozesse und Tools.
  2. Funktionierende Programme gelten mehr als ausführliche Dokumentation.
  3. Die stetige Zusammenarbeit mit dem Kunden steht über Verträgen.
  4. Der Mut und die Offenheit für Änderungen steht über dem Befolgen eines festgelegten Plans.

Scrum Rollen

Scrum Rollen sind Rollen in einem Prozess und nicht Positionen in einem Unternehmen.

Scrum Prozess

Scrum Anwendungsbeispiele

Siehe auch


Weblinks

Videos

Checkliste

Ansprechpartner