Menschlicher Zeitstrahl

Aus Copedia
Version vom 18. Januar 2010, 16:50 Uhr von Kerstin.buecher (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)

Der menschliche Zeitstrahl ist eine Methode, um zeitliche Abläufe für eine Gruppe anschaulich darzustellen. Wir verwenden diese Methode im Rahmen von Project Debriefings, wenn es darum geht, die Gruppe an die Projekthistorie heranzuführen.

Vorgehensweise

  • Zeitbedarf: Abhängig von der Personenzahl, ca. 20-30 Minuten
  • Material:
    • Moderationskarten
    • Storyboard (Packpapier in ausreichender Größe, Bleistift, Edding)
  • Hinweis: Die Methode eignet sich besonders
    • bei größeren Gruppen (ab ca. 10 Personen)
    • wenn sich die Teamzusammensetzung über die Projektlaufzeit geändert hat und nicht alle Teilnehmer von Anfang an dabei waren
    • wenn das Projekt sehr lange gelaufen ist und eine Wiederholung der objektiven Ereignisse allen hilft, sich in das Geschehen einzufinden.

Vorbereitung

  • Der Projektleiter wird im Vorfeld gebeten, die wichtigsten Ereignisse aus dem Projekt in einer Liste (Ereignis und Datum) zu sammeln. Die benannten Ereignisse sollten objektiv relevant sein (z.B. Meilensteine, Teamevents, Personalveränderungen etc.).
  • Die Anzahl der benannten Ereignisse sollte in etwa der Personenzahl in der Gruppe entsprechen. Falls notwendig können es auch mehr Ereihnisse sein, weniger möglichst nicht. (Tipp: Wenn es an Ereignissen fehlt, können weitere, nicht für das Projekt relevante Ereignisse hinzugenommen werden, z.B. die Anschaffung einer Pflanze für's Büro, Weihnachten, gesellschaftliche Events, Wahlen etc.)
  • Zeitlichen Ablauf in Stichworten auf Moderationskarten festhalten(= Ereigniskarte).
  • Als kleine Hilfe (für den Moderator) können die zugehörigen Daten mit Bleistift an unauffälliger Stelle auf der Rückseite notiert werden. Vorsicht: Wenn die Gruppe das bemerkt, ist ein Teil des Spaßes vorbei.
  • Storyboard mit Zeitrahl und passend granularer Einteilung (Monate) vorbereiten.

Durchführung

  • Jeder Teilnehmer erhält eine Ereigniskarte.
  • Die Aufgabe lautet: Stellen Sie sich so in einer Reihe auf, dass der zeitliche Ablauf der Ereignisse auf den Karten korrekt wiedergegeben ist. Wenn Sie Ihr Ereignis nicht kennen oder einordnen können, lassen Sie sich von anderen Teilnehmern helfen.
  • Sobald der menschliche Zeitstrahl steht (nachfragen: Haben Sie jetzt alle das Gefühl, richtig zu stehen?), bitten Sie den Projektleiter den Zeitstrahl abzuschreiten und dabei die Projektgeschichte in ihren Eckdaten wiederzugeben. Sind Ereignisse vertauscht worden, bringt er die Teilnehmer und Ereignisse in die richtige Reihenfolge.
  • Wenn die Geschichte erzählt ist, kleben die Teilnehmer ihre Karte auf das vorbereitete Storyboard an die richtige Stelle. (Nicht projektbezogene Ereignisse können hier wieder weggelassen werden, damit das Storyboard nicht zu voll und unübersichtlich wird.)

Siehe auch

Ansprechpartner

  • Kerstin Bücher