Aktivitätenstrom: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Copedia
K
 
(7 dazwischenliegende Versionen desselben Benutzers werden nicht angezeigt)
Zeile 1: Zeile 1:
Ein '''Aktivitätenstrom''' zeigt Aktivitäten eines sozialen Netzwerks im Format Subjekt-Prädikat-Objekt an ("Max Mustermann ist jetzt Kontakt von John Doe"). Zu den ersten Aktivitätenströmen zählt der sog. News Feed, den Facebook im Jahr 2006 eingeführt hat. Seitdem hat sich die Anzeige von Aktivitätenströmen im Inhaltsbereich der Startseite sozialer Netzwerke durchgesetzt (z.B. Xing, LinkedIn, Jive, Connections).
+
Ein '''Aktivitätenstrom''' zeigt Aktivitäten eines Informationssystems oder sozialen Netzwerks an. Zu den ersten Aktivitätenströmen zählt der sog. News Feed, den Facebook im Jahr 2006 eingeführt hat. Seitdem hat sich die Anzeige von Aktivitätenströmen im Inhaltsbereich der Startseite sozialer Netzwerke durchgesetzt (z.B. Xing, LinkedIn, Jive, Connections).
  
== Beispiel ==
+
== Screenshot ==
Aktivitätenstrom auf der Startseite der Community-Plattform [[Knowledge People]]:
+
[[Datei:Screenshot-KP-Startseite.jpg|300px]]
  
[[Bild:Screenshot-KP-Startseite.jpg]]
+
== Bestandteile einer Aktivität ==
 +
Eine Aktivität besteht immer aus einem Akteur (actor), einem Verb (verb), einem Objekt (object) und einem Ziel (target), z.B. "Geraldine hat ein Foto zum Album Knowledge Jam hinzugefügt".<ref>URL: http://activitystrea.ms/specs/json/1.0, abgerufen am 24.03.2012.</ref> Im Activity Base Schema 1.0<ref>URL: http://activitystrea.ms/specs/json/schema/activity-schema.html, abgerufen am 24.03.2013.</ref> werden über 80 Verben (z.B. hinzufügen, bestätigen, folgen) und 30 Objekte (z.B. Anwendung, Bookmark, Person) spezifiziert.
 +
 
 +
== Siehe auch ==
 +
* [[Twitter]]
  
 
== Literatur ==
 
== Literatur ==
 
* Rentsch, D.: Konzeption und Implementierung eines Generators zur Erzeugung von Activity Streams für den unternehmensinternen Einsatz. Diplomarbeit. 2001. URL: http://www.rn.inf.tu-dresden.de/uploads/Studentische_Arbeiten/Diplomarbeit_Rentsch_Daniel.pdf, abgerufen am 3.3.2013.
 
* Rentsch, D.: Konzeption und Implementierung eines Generators zur Erzeugung von Activity Streams für den unternehmensinternen Einsatz. Diplomarbeit. 2001. URL: http://www.rn.inf.tu-dresden.de/uploads/Studentische_Arbeiten/Diplomarbeit_Rentsch_Daniel.pdf, abgerufen am 3.3.2013.
 +
 +
== Weblinks ==
 +
* http://activitystrea.ms
 +
 +
== Einzelnachweise ==
 +
<references />

Aktuelle Version vom 13. November 2017, 22:16 Uhr

Ein Aktivitätenstrom zeigt Aktivitäten eines Informationssystems oder sozialen Netzwerks an. Zu den ersten Aktivitätenströmen zählt der sog. News Feed, den Facebook im Jahr 2006 eingeführt hat. Seitdem hat sich die Anzeige von Aktivitätenströmen im Inhaltsbereich der Startseite sozialer Netzwerke durchgesetzt (z.B. Xing, LinkedIn, Jive, Connections).

Screenshot

Screenshot-KP-Startseite.jpg

Bestandteile einer Aktivität

Eine Aktivität besteht immer aus einem Akteur (actor), einem Verb (verb), einem Objekt (object) und einem Ziel (target), z.B. "Geraldine hat ein Foto zum Album Knowledge Jam hinzugefügt".[1] Im Activity Base Schema 1.0[2] werden über 80 Verben (z.B. hinzufügen, bestätigen, folgen) und 30 Objekte (z.B. Anwendung, Bookmark, Person) spezifiziert.

Siehe auch

Literatur

Weblinks

Einzelnachweise